Forum Wohn-Bau-Politik
photos185

Forum Wohn-Bau-Politik: Hintergrundgespräche 2018

Das Forum Wohn-Bau-Politik lädt 2018 regelmäßig zu Hintergrundgesprächen mit ExpertInnen. Im Mittelpunkt stehen dabei aktuelle wohnpolitische Fragestellungen genauso wie eine grundsätzliche Auseinandersetzung mit der Kulturtechnik Wohnen.

Mehr lesen

 

Alpbacher Baukulturgespräche:
Konflikt und Kooperation

Leistbarer Wohnraum wird in den europäischen Städten immer knapper: Die Urbanisierung treibt die Mietpreise in die Höhe. Braucht es Mietzinsobergrenzen? Oder stellen sie einen unzulässigen Eingriff des Staates dar? Schon sehr lange scheiden sich an dieser Frage die Geister.

Mehr lesen

Publikum bei den Alpbacher Baukulturgesprächen, Fotocredit: Andrei Pungovschi
 
Bu4_Richtbaum2

Wohnbaufinanzierung in Österreich: Neue und traditionelle Wege auf dem Prüfstand

Bevölkerungswachstum und Urbanisierung bringen einen großen Neubaubedarf in den Ballungsräumen mit sich. Damit rückt auch die Frage nach der Finanzierung von Wohnraum in den Mittelpunkt – auf Seite der Produzenten ebenso wie der Konsumenten.

Mehr lesen

 

ZUKUNFT WOHNEN:
BEDÜRFNIS – WUNSCH – WIRKLICHKEIT

Eine Veranstaltung der Volksanwaltschaft
in Kooperation mit dem Forum Wohn-Bau-Politik

Das Wohnungsangebot Österreichs entspricht in vielem nicht mehr den Bedürfnissen der Bevölkerung. Es fehlt an ausreichenden Angeboten für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen. Aber auch Wünsche nach generationengerechtem Wohnen oder mehr Variabilität im Wohnbau treffen in der gebauten Wirklichkeit immer wieder auf zu wenig Resonanz.

Mehr lesen

moedling_klostergasse-12_1
 
Keynote Jörg Wippel: EU-Politik und sozialer Wohnbau Credit: Andrei Pungovschi

Alpbacher Baukulturgespräche 2016: Stadt gestalten – Bottom-up oder top-down?

Wie bereits an einzelnen Fällen in Schweden, den Niederlanden und Frankreich ersichtlich, stuft die EU-Kommission bzw. die Generaldirektion Wettbewerb einzelne Wohnbauförderungsrichtlinien und Mietregelungen als wettbewerbsverzerrend sein. Laut EU-Recht ist eine Beihilfe wie die Wohnbauförderung nur zulässig, wenn sie tatsächlich benachteiligten Gruppen zugutekommt.

Mehr lesen

 

Brennpunkt Wohnbau – System im Umbruch

Wohnen ist in den letzten Jahren zu einem immer stärker diskutierten Thema geworden. Dafür sind verschiedene gesellschaftliche Entwicklungen verantwortlich. Der allgemeine Trend der Urbanisierung, die Dominanz neoliberalen Wirtschaftshandelns und die damit verbundene Zurückdrängung der Politik zugunsten des Marktes, die Finanz- und Wirtschaftskrise und nicht zuletzt die zunehmende Zahl an Flüchtlingen haben dafür gesorgt, dass Diskussionen um leistbares Wohnen wieder in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt sind.

Mehr lesen

Stiegenhaus_klein
 
DSC_1547_kleiner

Neuer Wohnraum für Asylsuchende

Im Jänner 2016 fanden österreichweite Vernetzungstreffen für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister statt, in deren Mittelpunkt die Aufnahme und Integration von Asylsuchenden stand.

Die Vernetzungstreffen wurden vom Europäischen Forum Alpbach, dem Österreichischen Gemeindebund und Flüchtlingskoordinator Christian Konrad organisiert und fanden in Wieselburg (NÖ), Markt Hartmannsdorf (Stmk.) und Zirl (T) statt.

Mehr lesen

 

urbanize! 2015 – Wohnbauförderung ZUSAMMEN denken

Das Forum Wohn-Bau-Politik gestaltet einen Workshop im Rahmen von „urbanize! 2015 | DO IT TOGETHER | Perspektiven eines kooperativen Urbanismus“, zu dem wir herzlich einladen!

Wir eröffnen in der Festivalzentrale, einem ehemaligen Finanzamt, eine Amtsstube, eruieren dort die persönlichen Wohnbauförderungsbeiträge der Festival-BesucherInnen, erfragen, welchem Zweck sie ihren Beitrag widmen wollen und dokumentieren die Ergebnisse beim Festival-Abschluss.

Mehr lesen

Gebe_klein
 
DSC_3838

Zukunft der Wohnbauförderung

Das Forum Wohn-Bau-Politik gestaltet für die Alpbacher Baukulturgespräche ein eigenes Panel. Am Freitag, 4.9. 2015, von 9:00 bis 9:30 Uhr, werden Michael Gehbauer (Geschäftsführer WBV-GPA) und Jörg Wippel (Gründer Forum Wohn-Bau-Politik) über die Zukunft der Wohnbauförderung diskutieren.

Im Vorfeld der Veranstaltung sammeln wir auf einer Online-Plattform Impulse und Materialien zum Thema.

Mehr lesen

 

Zwischendrin – Vom Wohnen im Draußen

Die Einen ärgern sich, wenn sie aus dem Haus gehen. Die Anderen fühlen sich wohl, wenn sie die Wohnung verlassen – das Umfeld vor der Haustüre übt großen Einfluss auf die Lebensqualität der BewohnerInnen aus. Prinzipiell gilt: Je ruhiger, je grüner und je erschlossener desto begehrter ein Grätzel. Je lauter, je grauer und je heruntergekommener desto problematischer ein Wohnviertel.

Mehr lesen

DSC_0753
 
DSC_1547_kleiner

Alpbacher Baukulturgespräche 2015: Auf Geld bauen

Die Europäische Union pumpt Milliarden Euro in rückständige Regionen. Es ist der Versuch, mit Brücken, Autobahnen und sanierten Altstädten strukturschwache Gebiete zu stärken. Ein fairer Wettbewerb der Regionen soll einen nachhaltigen Lebensraum für alle Europäerinnen und Europäer schaffen. Wie nahe ist der alte Kontinent diesem Ziel gekommen? Kann die Politik mit Instrumenten wie der Raumordnung oder dem Finanzausgleich grobe Ungleichheiten ausbalancieren? Wo ergibt das überhaupt Sinn?

Mehr lesen